Dienstag, 5. September 2017

[Buch] 4.Buch im September: Tote machen Träume wahr von Vera Nentwich



Das Buch "Tote machen Träume wahr" wurde von Vera Nentwich verfasst und erschien im Eigenverlag 2017.


Sabine Hagen und Jago Diaz Fernandez haben im kleinen Ort Grefrath gemeinsam eine Detektei eröffnet, allerdings läuft es nicht gerade gut. die Jobs in dem kleinen Ort sind für Detektive überschaubar. Als dann Paul entführt und ein Mann tot in seiner Wohnung aufgefunden wird, beginnt Sabine zu ermitteln.


Der Autorin gelingt ein schwungvolles, lustiges Buch mit sehr sympathischen Protagonisten. Man kann definitiv sagen, dass man in den Bann dieses Buches und der Tollpatschigkeit der Protagonistin hineingezogen wird. Es liest sich so schnell und flüssig, dass es fast schade ist, nicht länger in Grefrath bleiben zu können.
Die Hauptprotagonistin Sabine Hagen, die von allen Biene und von ihrer Großmutter Kengk genannt wird ist eine Träumerin, sie will ihr eigenes Leben führen und wenn es noch so unrealistisch aussieht, diese Ziele auch zu erreichen. Sie kämpft für ihre Ziele und für die Rechte das zu machen was sie will. Dass sie damit ab und zu ihren Freund Polizist Jochen Berten und ihre Großmutter zur Verzweiflung bringt, geht ihr nah, aber ihre Ziele will sie unbedingt erreichen.
Der Schreibstil ist witzig, der Spannungsbogen gegeben und ich muss wirklich sagen, dass ich lange Zeit den falschen Mörder im Verdacht hatte. Es ist ein sehr kurzwiliges, lustiges Lesevergnügen.


Jeder der gerne Krimis liest, die nicht alltäglich verlaufen und die Protagonistin gerne einmal in das Fettnäpfchen steigt, ist mit diesem Krimi gut beraten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen