Freitag, 11. August 2017

[ebook] 12. Buch im August: Blind Sex von Anja Hansen


Die Kurzgeschichte "Blind Sex" wurde von Anja Hansen verfasst und erschien 2017 im Verlag moments press.


Larissa lässt sich auf ein Abenteuer ein. Nachdem sie eine Internetbekanntschaft besser kennenlernen möchte, lassen sich Jens und Larissa auf ein Experiment ein. Das erste Date nur mit einer Augenbinde, ohne Sichtkontakt.

Der Autorin gelingt es eine witzig, spritzige Geschichte rund um das erste Mal  in völliger Dunkelheit zu verfassen. Die Geschichte lässt einem zwar zu Beginn zweifeln, ob das gut werden kann, doch je länger die Geschichte andauert, desto lustiger wird das Geschehen. Man fühlt sich an gewisse erste Male zurückversetzt, aber man kann sich einfach der Geschichte nicht entziehen.
Larissa ist eine junge Frau, Mitte dreißig, welche ihre Spontanität zu diesem Versuch selbst nicht glauben kann, aber der Idee doch nicht abgeneigt ist, denn zu oft war sie wegen Kleinigkeiten enttäuscht worden.
Jens, welcher auch schon oft vom ersten Date enttäuscht wurde, war auch sofort damit einverstanden. Er erscheint auf den ersten Blick ebenfalls sehr nett und lebensfroh.
Der Schreibstil ist frech, witzig und mitreißend. Sie versteht es bildhaft zu schreiben, dass man die Geschehnisse rund um Jens und Larissa praktisch vor am inneren Auge sehen kann. Auch die anfängliche Zerrissenheit, die Larissa scheinbar zu zerreißen scheint, da sie einfach bei diesem etwas anderem Experiment zugesagt hat. Man kann mit den Protagonisten lachen und philosophieren, welches viel dazu beiträgt, dass man noch schneller durch das Buch fliegt, als sonst.

Jeder, der kurze erotische Geschichten gerne liest, ist mit dem Buch von Anja Hansen sehr gut beraten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen