Donnerstag, 10. August 2017

[ebook] 10.Buch im August: Die Flucht der Magd von Doris Röckle



Das Buch "Die Flucht der Magd" wurde von Doris Röckle verfasst und erschien 2016 in der eBook-Ausgabe Knaur eBook, einem Imprint der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG.


Die Leibeigene Hanna wird Magd auf Burg Montfort. Dort sollte sie als Waschmagd für den Grafen arbeiten. Kurz darauf muss sie eine Kammer einrichten, in der ein Junge gefangen gehalten wird. Hanna beschließt den Jungen zu befreien und gerät so in das Fadenkreuz der Häscher des Grafen.


Der Autorin gelingt ein Buch, welches einem in dem Geschehen mitreißt, man bekommt ein Gefühl vermittelt, wie es damals gewesen sein muss, als Magd zu arbeiten und die damit verbundenen Probleme.
Die Protagonistin Hanna ist für mich eigentlich eine typische Antiheldin, denn sie hinkt, hat ein pockennarbiges Gesicht. Aber was sie auch hat, ist ein vorlautes Mundwerk und das Herz hat sie am rechten Fleck und so arbeitet sie sich laut und unaufhaltsam in des Lesers Herz.
Der Schreibstil und die Wortwahl sind für dieses Werk sehr gut gewählt. Man hat eine spannende, flüssige und bildhaft gestaltete Geschichte vor sich, die mit der Protagonistin, die immer einen inneren Kampf zwischen Akzeptanz und dem Willen auszubrechen hin und her schwankt, sehr viel Spannung und Gefühle erzeugen.
Das Ende der Geschichte lässt auf eine Fortsetzung hoffen.


Jeder, der gerne Geschichten liest, die geschichtlich angehaucht sind und die Themen Verrat, Neid, Missgunst aber auch Kampfgeist beinhalten, ist mit diesem Buch bestens beraten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen