Mittwoch, 23. August 2017

[Buchvorstellung einmal anders] Spiel des Schattens von Harald Weiß

Buchvorstellung einmal anders
„Spiel des Schattens“

Heute treffe ich mich mit Kriminalrat Sepp Kartl im Dienstzimmer der PI Forchheim.

Hallo, herzlichen Dank, dass sie heute bezüglich ihres Falles Stellung nehmen.
Wenn es sein muss. Aber schreiben Sie auch richtig und nicht so ein Geschmarre, wie es sonst immer im Blatt steht.

Würden Sie uns bitte in max. 5 Sätzen erklären, worum es in diesem Fall geht?
Um irgendeinen Spinner, der meint ein Spiel mit uns zu spielen zu müssen. Kommt sich oberschlau vor, weil er meint, uns und vor allem mich, an der Nase herumführen zu müssen. Und Max kommt mir auch noch mit seinem Vollmond und dem ganzen Esoterikkram dazwischen. Aber ich kriege ihn, versprochen.

Was war denn jetzt das wirklich schwierige an diesem Fall? Könnte es sein, dass der Autor es liebt seine Protagonisten in schwierige Situationen zu bringen?
Er meint, er muss uns immer von einer Stelle zur anderen jagen. Sind wir dann dort, stehen wir jedes Mal vor einer Sackgasse oder es ist einfach eine falsche Fährte. Finden Sie das lustig? Aber wir sind es gewohnt mit Schwierigkeiten umzugehen und auch wenn es manchmal zum Haare raufen war, ziehen der Verbrecher doch am Schluss den Kürzeren.

Haben Sie eine Lieblingsstelle, welche ihre Situation mit dem Schatten am besten beschreibt und welche sie meinen Lesern mitteilen möchten?
Ich finde die Gedankenwechsel von unserer Arbeit hin zum Gefühlsleben des Verrückten eine tolle Bereicherung. Gruslig ist für mich die Begegnung nachts alleine am Weiher gewesen. Vor allem hat mich das viele Geld völlig überfordert. Da sollst du ruhig bleiben?

Was glauben sie Herr Kriminalrat Kartl, wie viel echter Harald Weiß steckt in ihnen oder anderen Charakteren in diesem Buch?
Vielleicht versucht er ja, sich in dem Buch zu kopieren und meint, ich bin er. Aber glauben Sie mir, ich bin einmalig, auch wenn vielleicht das eine oder andere zutrifft. Sein Alter und seine grauen Haare lasse ich so stehen. Aber ansonsten bin ich ich. Nur ich alleine. Kartl redete sich allmählich in Rage.

Welches Zitat würde das Buch am besten beschreiben?
Auch ein einziges Haar wirft einen Schatten.

Leser sind immer etwas neugierig. Wie würden Sie den Autor unseren Lesern beschreiben? Wer steckt hinter dem Buch?

Jetzt soll ich einen Kerl beschreiben, der versucht, mich bloß zu stellen? Na gut. Wenn es sein muss. Ohne ihn würde es mich vielleicht nicht geben. Er hat uns ja schließlich geboren oder wie man dazu sagt. Also muss er schon ganz schön gewieft sein, so einen Charakter, wie mich zu erschaffen. Scheint eine gute Fantasie zu besitzen und schickt uns zu den ungewöhnlichsten Mordfällen. Aber somit ist unser Dienstalltag nicht mehr so langweilig. Wissen Sie, nur eine Leiche im Jahr, ist auch nicht die Erfüllung.

[Buchvorstellung einmal anders] Die Mondfrauen von Harald Weiß

Buchvorstellung einmal anders
„Die Mondfrauen“

Heute bin ich wieder einmal in der Dienststelle von Kriminalrat Sepp Kartl und Max Neuner in der PI Forchheim eingeladen. Wegen wichtiger Angelegenheiten in Nürnberg treffe ich mich allerdings nur mit Max Neuner im Dienstzimmer

Hallo, herzlichen Dank, dass du heute für das Buch „Die Mondfrauen“ antwortest.
Sehr gerne. Nachdem mich Sepp, also mein Chef der Herr Kartl, mich so sträflich alleine gelassen hat, bin ich über diese wohlwollende Ablenkung sehr froh.

Könntest du uns bitte in max. 5 Sätzen erklären, um was es in euren neuesten Fall geht?
Es geht um Mord, was ja erst einmal bei uns in der Mordkommission nicht ungewöhlich ist. Aber wir müssen in die Vergangenheit zurück, alte Fälle prüfen und entdecken Parallelen, die uns sprachlos machen. Was meinem Chef allerdings gar nicht gefällt, ist die Überlegung, ob der Vollmond bei der Tatausführung eine Rolle spielt.

Hast du eine Lieblingsstelle in diesem Buch, welche du uns auf jeden Fall vorstellen möchtest?
Ja. Der Sepp, also mein Chef, hat sich mit seinem Spezl, dem Prantl, in Nürnberg zur Besichtigung der Altstadt getroffen. Was hat der gejammert, nur weil es ein bisschen den Berg hinauf auf die Burg ging. Herrlich, wenn ich an die Szene denke. Oder wie er sich windet, mit mir zum Essen zu gehen, weil er genau weiß, dass er da kein Schäuferle oder einen Braten bekommt. Sein lautes Lachen erfüllt den Raum.

Steckt mehr Harald Weiß in ihrem Charakter, als vielleicht für außenstehende Personen erkennbar, oder steckt in anderen Personen viel mehr von ihm drinnen?
In mir nicht. Nein, niemals. Eher in dem Charakter vom Sepp. Ist der Autor nicht im gleichen Alter, mürrisch, manchmal schlecht drauf und ein Genießer der fränkischen Küche? Jammert dauert herum, ihm ist alles zu anstrengend und jeder will ihn nur durch die Gegend scheuchen. Oder verwechsle ich das jetzt mit dem Prantl, seinem Spezl? Wo liegt die Wahrheit und was ist die Fantasie? Max grinste dabei wie ein schelmischer Lausbub.

Hast du ein Lieblingszitat, welches vielleicht auch das Buch bzw. den Fall genauer beschreibt?
Die größten Ereignisse sind nicht immer die lautesten Momente, sondern die stillen Stunden. So ist es auch oft bei unserer Arbeit. Wir recherchieren, verbringen unendlich viel Zeit mit Kleinkram, den kein Mensch sieht, aber der so ungemein wichtig für unsere Aufklärungsarbeit ist.

Wenn du den Autor genauer beschreiben müsstest, wie würdest du das machen?

Ist die Frage für eine Wiedergutmachung von vorhin? Den Autor habe ich als einen sehr angenehmen Menschen wahrgenommen. Er ist ja ein paar Mal, wie du hier, bei uns gewesen. Ich fand ihn nicht aufdringlich und trotzdem haben wir das Gefühl gehabt, er nimmt unsere Polizeiarbeit ernst. Nicht wie so viele andere, die gerne auf uns herum hacken. Ich glaube, er ist ein feinfühliger Mensch, dem die anderen Menschen wichtig sind, der sich aber nicht immer selbst ernst nimmt und auch nicht im Mittelpunkt stehen muss. Reicht das? Sonst müssen Sepp und ich Nachverhandeln. Wieder wurde ich das Gefühl nicht los, dass Max ein Schlingel ist.

Dienstag, 22. August 2017

[Challengeaufgabe 3] Der Fluchsammler von Ann-Kathrin Karschnick

Challengeaufgabe 3: "Der Fluchsammler" von Ann-Kathrin Karschnick
Papierverzierer Verlag

Vincents Aufgabe in DER FLUCHSAMMLER ist ganz einfach: „Finde Menschen, die mit Flüchen zu tun haben und bring sie zu mir.“ – Wenn du ganz spezielle Fähigkeiten hättest, welche wären das und wie würdest du es an seiner Stelle machen? [Achtung: Wie er es wirklich in DER FLUCHSAMMLER anstellt, zählt nicht. Schließlich geht es um deine Fähigkeiten. 😉]

#papierverzierer
#fluchsammler
#aufgabe3

Man überlegen, zunächst würde ich meine Kräfte im Bezug auf das Auralesens zur Hilfe nehmen. Denn jeder Mensch oder besser gesagt, jedes Gefühl hat seine eigene Farbe, aber Flüche haben eine ganz komische, durchmischte Farbe, die man mit Worten nicht beschreiben kann.

Da aber auch entfluchte Menschen eine noch komische, schwer unterscheidende Aurafarbe haben, werde ich noch meine zweite Fähigkeit, die des Gedankenlesens anwenden, denn da berühre ich keinen und kann man ein bisschen herumstöbern, was denn nun Sache ist.

alles ok, bei den Farben
Rot (Leidenschaft, Kraft, Eigenwilligkeit, Sinnlichkeit)
Grün (Lebhaft und geistig Beweglich)
Gelb (Optimismus, Scharfsinn)
Blau (Kreativität, Idealismus, Lernfähigkeit)
weiß (Wahrheit und Vollkommenheit)

muss weiter recherchieren, bei der Farbe
Grau (negative Gedanken und Gefühle)

ganz sicher verflucht, bei der Farbe
Schwarz (Fluch, Negativität und Gefühle jenseits des Wohlfühlmoments)

Das Buch gibt es beim Papierverzierer Verlag: http://papierverzierer.de/…/abffb914-e790-4ae7-82d0…/de_DE/…
oder bei Amazon: https://www.amazon.de/Fluchsammler-Ann-Kathri…/…/ref=sr_1_1…
aber auch bei Thalia: https://www.thalia.at/…/home/suggestartikel/ID73147672.html…


[Challengeaufgabe 2] Der Fluchsammler von Ann-Kathrin Karschnick

Challengeaufgabe #2: "Der Fluchsammler" von Ann-Kathrin Karschnick
Papierverzierer Verlag

Wie viele Buchflüche gab es bei der Promotion zu DER FLUCHSAMMLER?
Ich habe 43 gefunden! (war aber schwer zu recherchieren, da sich nicht alle an die Vorgaben hielten #buchfluch21) :D

Welcher Fluch wäre der gefährlichste für dich und warum?

Ich habe hier zwei Flüche herausgesucht.

1.) Buchfluch 29: Ab sofort werden deine Hasscharaktere zu Stimmen in deinem Kopf, die jeden deiner Schritte kommentieren.
Dieser Fluch wäre zum einen vielleicht sogar witzig, zum anderen aber auch furchtbar. Wenn ich an meinen Hasscharakter zur Zeit des Harry Potter Wahns denke, dann wäre das Severus Snape, aber der hat ja eine angenehme Stimme und auch die Synchron-Stimme ist annehmbar. Aber wenn z.B. der Bösewicht von James Bonds in der Form von Christoph Walz mein Kommentator werden würde, dann wird das entsetzlich, ich halte ihn ja schon in Filmen und Interviews nicht aus, und dann den ganzen Tag, na Dankeschön, mehr brauche ich nicht. ;)

2.) Buchfluch 11: Jede Geschichte aus deinen gelesenen Romanen wird wahr.
Das könnte zu einem Problem oder besser gesagt zu einer Zombieakokalypse werden. Denn im Moment habe ich ziemlich viele Bücher zu diesem Thema gelesen. Aber auch Thriller, mein Lieblingsgenre wäre nicht so ideal, wenn die wahr werden würden, wobei, wenn so mancher Protagonist dann ebenfalls auftaucht, dann sage ich nicht nein! :D

#papierverzierer
#fluchsammler
#aufgabe2

Das Buch gibt es beim Papierverzierer Verlag: http://papierverzierer.de/…/abffb914-e790-4ae7-82d0…/de_DE/…
oder bei Amazon: https://www.amazon.de/Fluchsammler-Ann-Kathri…/…/ref=sr_1_1…
aber auch bei Thalia: https://www.thalia.at/…/home/suggestartikel/ID73147672.html…


Sonntag, 20. August 2017

[ebook] 22.Buch im August: Sehnsucht im Paradies von Sharon Taylor



Das Buch "Sehnsucht im Paradies" wurde von Sharon Taylor verfasst und erschien 2017.


Amy ist Privatdetektivin und als nächsten Auftrag erhält sie die Aufgabe Joshua, den vermeintlichen Dieb eines Computerprogramms auf Jamaika zu überwachen.


Die Urlaubsstimmung, welche in diesem Buch gezaubert wird, ist allumfassend und beinhaltet Sonne, Sand, Strand und Meer. Das Kopfkino und das Urlaubsfeeling breitet sich mit jeder Seite mehr aus. Zudem wird das ganze noch mit überraschenden Wendungen, Spannung, Liebe und eine Prise Erotik gemischt.
Die Charaktere sind alle sehr lebendig beschrieben, sodass man immer das Gefühl hatte, mit ihnen gemeinsam auf Ermittlungstour oder anderes zu gehen.
Auffallend war auch der überaus lockere und flüssige Schreibstil, der einem super schnell durch das Buch trieb. Es war ein wunderbarer kurzweiliger Lesespaß.


Jeder, der auf sinnliche Romane mit einer guten Dosis Spannung, Liebe und Erotik steht, wird dieses Buch lieben.

[ebook] 21. Buch im August: für die Liebe und das Leben von Jana von Bergner

Das Buch "Für die Liebe und das Leben" wurde von Jana von Bergner verfasst und erschien 2017.

Durch einen Schicksalsschlag, lernen sich Vivien Fink und Adam Lechner kennen. Denn Adam ist der Unfallgegner bei einen Frontalzusammenstoß mit ihrem Lebensgefährten Björn Hansen. Drei Menschen sterben, doch das Schicksal hat noch mehr mit ihnen vor.

Der Autorin gelingt es einen gefühlvolle Geschichte zu zaubern, die von Verlust, Schmerz, Trauer, schweren Entscheidungen, Hass und Liebe erzählt. Die Protagonisten und auch die Leser gehen durch Höhen und Tiefen. Weinen, lachen, ärgern sich über Situationen und erkennen, dass Menschlichkeit oft ein sehr großer Schritt sein kann, wenn man in einem Station der Trauer sich befindet.
Vivien Fink, welche an ihren Selbstzweifeln und Selbstvorwürfen fast in die Depression verfällt, will mit aller Macht helfen. Auch fällt auf, dass Vivien ein stark ausgeprägtes Helfersyndrom zu haben scheint. Auch das Verzeihen scheint ihr sehr schwer zu fallen.
Adam Lechner, der scheinbar ein Meister der Vergebung ist, scheint teilweise doch auch sehr hoffnungslos mit seiner Situation als Alleinerzieher und Dialysepatient. Aber er nimmt jeden Tag so, wie er kommt und lebt damit scheinbar sehr gut.
Die Sprache ist sehr flüssig und gut zu lesen. Es ist voller Gefühl und Emotionen, welche man nicht auf die leichte Schulter nehmen kann. Man erfährt einiges, was ich auch bisher noch nicht gewusst hatte, aber eines muss ich sagen, wenn ich eine solche Fast-Schwiegermutter hätte, hätte ich den Kontakt schon längst abgebrochen und nicht er zu dem besagten Zeitpunkt. Auch die Zerrissenheiten, weil beide, Vivien sowie Adam, ein Geheimnis mit sich herum tragen wird sehr gut aufbereitet.

Jeder der gerne Liebesgeschichten mit Tiefgang liest, sollte auf jeden Fall zu diesem Buch greifen, denn es ist so vieles enthalten, dass man in einer Rezension gar nicht alles aufzählen kann, was einem bewegt. 100 %ige Lese- und Kaufempfehlung von meiner Seite aus!

[ebook] 20. Buch im August: und die Liebe siegt doch von Deidree C.

Das Buch "...und die Liebe siegt doch" wurde von Deidree C. verfasst und erschien 2017.

Victoria Kreupl ist absolut verknallt in den Schauspieler Mark Chromwell. Als sich ihr die Möglichkeit bietet Zeit mit ihm zu verbringen, sagt sie ohne nachzudenken zu. Eine Begegnung, die deren beider Leben verändern wird.

Der Autorin gelingt es eine gefühlvolle Geschichte zu zaubern, welche einem in ein Szenario hineinversetzt, welches man vielleicht als Jugendlicher auch schon einmal erlebt hat, das Verliebt sein in einen unerreichbaren Fernseh- oder Schauspielstar.
Die Entwicklungen, welche sich daraus ergeben werden sehr detailreich beschrieben, wobei man mit der Hauptprotagonistin total mitfiebern und mit ihr lachen, weinen und sich ärgern kann.
Victoria ist zu Beginn der Geschichte sehr jung und unerfahren, doch mit Laufe der Geschichte wird sie immer selbstbewusster, stellt ihre eigenen Regeln auf und versucht abseits des Ruhmes ein selbstständiges, eigenverantwortliches Leben zu führen, was ihr auch ausgezeichnet gelingt.
Mark hingegen ist ein aufstrebender Star, dem sein Manager Gerry alles zu richten scheint und Irina seiner Freundin, die sich nur in seinem Glanz sonnt. Viele Entscheidungen werden ihm scheinbar abgenommen, aber die schwerste muss Mark selbst treffen, obwohl er (zumindest hat es den Anschein) noch nie solche Entscheidungen zu treffen hatte.
Die Geschichte ist flüssig und locker zu lesen und macht Lust auf mehr. Teilweise erfolgt ein Perspektivenwechsel, von der man einen tiefen Einblick in Marks und Victorias Leben bekommt. Auch erscheinen so manche Entscheidungen logischer, wenn auch nicht ganz nachvollziehbar. Die innere Zerrissenheit der Protagonisten kommt sehr gut zur Geltung und man hat somit einen allumfassenden Einblick in das Wesen und das Wirken der beiden.

Wer gerne Liebesgeschichten liest, kann ohne Bedenken dieses Buch kaufen und lesen. Ich konnte einige Male mit dem Buch an mir sehr bekannte Orte zurückkehren, welche sich entlang des Traunsees und in Irland befinden.